Mit geistlicher Sehnsucht und Freude das Osterfest erwarten!

Die Pfarrgemeinde St. Nikomedes plant für die Österliche Bußzeit (26.3.-30.3.) eine ökumenische Fahrt in die neuen Bundesländer.
Die Reise bietet zugleich eine Vorbereitung auf das Osterfest. In der Begegnung mit anderen Menschen erfahren die Reisenden, wie christlicher Glaube dort gelebt und erlebt wird.

Das erste Ziel wird das Zisterzienserinnenkloster in Helfta sein. Weiter führt die Fahrt zum Gut Neuhof in Nauen, wo Menschen leben, die aufgrund einer missglückten Lebensgeschichte am Rand unserer Gesellschaft gelebt haben und jetzt auf Gut Neuhof Hilfe bekommen.
Von dort geht es weiter nach Dresden, wo Bischof Heinrich Timmerevers der Reisegruppe die sächsische Hauptstadt zeigen möchte. Während der Begegnung mit Dresden wird auch die Rolle der Kirche und ihre Bedeutung für die Menschen beleuchtet werden.
Danach geht’s nach Bautzen ins ehemalige Stasi-Gefängnis und dann steht der Besuch der Simultankirche auf dem Programm.
Zum Abschluss der Reise wird noch das ökumenische Zentrum in Zwochau besucht werden.
Die spirituellen Impulse dieser Reise werden Pfarrer Holger Erdmann und Pfarrer em. Heinrich Wernsmann setzen.

Nähere Informationen zur geplanten Reise können einem Flyer entnommen werden, der im Pfarrbüro St. Nikomedes ausliegt. Dort kann man sich auch anmelden.

Suche Suche starten

Amelandlager

Herbst 2019

Es sind leider keine
Plätze mehr frei ...
Lesen Sie mehr

Neues Gesicht in der

Verbundleitung

Ansgar Kockmann übernimmt
Aufgaben von Susanna Paßlick

Lesen sie mehr

querBet-Gottesdienst

am 25. August

um 19.00 Uhr
im Pfarrgarten ...

Lesen Sie mehr