St. Mariä Himmelfahrt

„Schön, wieder hier zu sein“

Foto: P. Timmerhues

Feierlicher Wiedereinzug in die Marienkirche am 27.01.2019

Pfarrer Markus Dördelmann begrüßte am Sonntag Morgen zahlreiche Gemeindemitglieder, kirchliche Gruppen und Schützenvereine mit ihren Fahnenabordnungen in der neu gestalteten Marienkirche. „Es ist schön, wieder hier zu sein“, betonte Dördelmann. Das Interesse der Katholiken beider Stadtteile war riesengroß. „Der schlicht gehaltene Liturgieraum strahlt Würde, Klarheit und Ruhe aus“, so der Pfarrer. Bereits im Vorfeld sei das Versprechen gegeben worden, ihn „schön zu gestalten und die Gemeinde dazu einzuladen, sich hier zusammenzufinden“.

„Haben Sie den Eindruck, dass ist gelungen?“, fragte Dördelmann, was die Gläubigen mit großem Applaus quittierten. „Schön ist auch, wenn jeder sich hier willkommen fühlt.“

Schon vor dem Gottesdienst wurden alle durch das fulminante Geläut der 5 Glocken überrascht. Denn pünktlich zum Festgottesdienst wurde auch die Glockentechnik aus den 60er Jahren erneuert.

Auch wenn jetzt noch etliche „Kleinigkeiten“ rund um und in der Kirche gemacht werden müssen, kann die Marienkirche wieder in ihren Rhythmus zurückkehren.

So werden die Werktagsgottesdienste am Dienstag und Donnerstag UM 19.00 Uhr genauso wie der Sonntagsgottesdienst um 8:30 Uhr ab sofort wieder hier gefeiert!

Erste Impressionen aus der Marienkirche:

Bilder vom Wiedereinzug am 27. Januar 2019:
Fotos von Karl Kamer

Suche Suche starten

Klausurtagung

der Gremien

Rückschau auf 5 Jahre
St. Nikomedes ...
Lesen Sie mehr

Ein Abend mit

Andrea Schwarz

Vortrag zum Thema: Eigentlich
ist Ostern ganz anders!

Lesen sie mehr

Nachrichten von

Pater Josey aus Indien

der bau des Internats
in Junawa hat begonnen ...

Lesen Sie mehr