Buße und Beichte

Immer wieder machen wir Menschen die Erfahrung,
dass wir auch schuldig werden!

Manches lässt sich schnell im Miteinander entschuldigen, wenn wir den Mut dazu haben.
Manches trifft uns Menschen aber auch so im Inneren, dass wir uns schwer tun, das zu öffnen und oft genug gehen wir auch mit uns selbst nicht gut um.

Im Sakrament der Versöhnung sind wir eingeladen, vor Gott unser Herz zu öffnen und die Dinge anzuschauen und auszusprechen, die uns schwer belasten. Bei der Beichte wird uns dann das Wort der Vergebung direkt vom Priester zugesprochen:

So spreche ich dich los von deinen Sünden im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Geichtgelegenheiten in unserer Gemeinde:

In der Joh. Nepomuk-Kirche bieten wir Ihnen samstags ab 16.15 Uhr vor der Messe die Gelegenheit zum Beichtgespräch im Beichtzimmer unserer Kirche, entweder anonym als Ohrenbeichte oder auch als Gespräch am Tisch.

An jedem Samstag von 16.30 Uhr bis 17.15 Uhr und am Herz-Jesu-Freitag nach der Eucharistiefeier gegen 8.45 Uhr haben Sie die Gelegenheit zur Beichte in der St. Nikomedes-Kirche.

Außerdem dürfen Sie gerne mit den Priestern eigene Termine ausmachen für ein Beichtgespräch, welches auch im Pfarrhaus stattfinden kann.

Vor Weihnachten und Ostern feiern wir gemeinsame Bußgottesdienste, in denen wir als Gemeinde zur Ruhe und Besinnung kommen und zur Umkehr einladen.
Achten Sie bitte auf die Ankündigungen.

Stand: Februar 2015

Suche Suche starten

Klausurtagung

der Gremien

Rückschau auf 5 Jahre
St. Nikomedes ...
Lesen Sie mehr

Ein Abend mit

Andrea Schwarz

Vortrag zum Thema: Eigentlich
ist Ostern ganz anders!

Lesen sie mehr

Nachrichten von

Pater Josey aus Indien

der bau des Internats
in Junawa hat begonnen ...

Lesen Sie mehr